So nah am Original wie möglich

Ich versuche mit den Mitteln die mir zur verfügung stehen, auch nach historischen Vorlagen anzufertigen. Meisst orientiere ich mich dabei an Museumsunterlagen, oder recherchiere im Internet bei Auktionshäusern die Originalfunde verkaufen. Einige meiner Arbeiten sind dann so nah wie möglich am Original orientiert. Allerdings versuche ich mich auch mal experimentell in abweichenden Materialien.

Anzutreffen bin ich diesbezüglich bei der Ausübung meines Handwerks in Berlin im Museumsdof Düppel, welches zur Stiftung Stadtmuseum Berlin zählt.

 

Museumsdorf Düppel

 

Termine erfahren Sie bei mir über das Kontaktformular.

 

Kontaktformular


Bernsteinohrringe mit Bronzedraht, Sächsischer Frauenschmuck. Ca. 6. bis 8. Jahrhundert n.Chr.

Fundort : Gräberfeld Rullstorf bei Lüneburg

 

Siedlungskammer Rullstorf – Wikipedia

 

Ausgrabungen am Rullstorfer Kronsberg - Sehenswürdigkeiten - Scharnebeck

 

Hier meine Arbeit

 


Das Original


Spiralringe , Ausgrabungen in Deutschland.

Römisch-Germanisches Zentralmuseum. Bronzezeit Oberpfalz


Meine Arbeiten in Bronze, Kupfer, Silber

 


Hier die Original Funde


Ich habe einen Ring nach historischer Vorlage nachgearbeitet.

Meiner ist aus Kupferdraht den ich anschliessend galvanisch versilbert habe.

Hier dazu der Original Text aus dem Internet:
DETAILINFORMATIONEN

Ring Nr.: Epoche: Datierung ca.:
103
Germanisch
-100 bis 500
Bezeichnung: Material: Fundort / Herkunft:
Schmuckring
Silber
Balkan
Durchmesser innen: Gewicht:
16 mm
1,18 g
Beschreibung:
Der Ring ist aus einem Stück Siberdraht gefertigt der beidseitig um die Schultern gewickelt ist. Die Drahtenden sind geschmiedet. Der Draht läuft paralell zwischen den Schultern und bildet dort den Ringoberbogen.
Dieser Ringtyp hatte einen im Schmuckbereich mehrfachen Verwendungszweck und diente dem Besitzer nicht ausschließlich als Schmuckring.
Die Drahtstärke beträgt ca.2mm. Da der Ring eventuell auch eine germanische Arbeit sein kann ist er hier auch unter dieser Epoche aufgeführt.
Römisch / germanische Arbeit 1.Jh.v.Chr. bis 5.Jh.n.Chr. M.F.
Quelle : Historische-Ringe.de

Fotos: Die ersten drei sind meine Arbeit. Das letzte Foto von dessen Webseite.

Slawische Schläfen- Kopfschmuckringe.

Zeit ca. 600 - 1200 n. Chr.

Fund aus Frauengrab 147 von Weismain/Oberfranken

 

Hier meine Anfertigung aus Kupfer, kann sie auch in Bronze- oder Silberdraht herstellen

 

 

Das Original

 

Eine Zeichnung von Fabian Peise - Museumsdorf Düppel/Berlin.

Ich bin dort Mitglied im Förderverein

 

Nähnadeln aus Rinderknochen.

Steinzeitlich ca. 30.000 v. Chr.

 

Meine Arbeiten

 

 

Hier abgebildete Funde aus dem Internet


Nadeln | Steinzeit & Co

 

Bronzenähnadeln. Ca. 2. / 3. Jahrhundert n.Chr.

 

Hier meine

 

Bügelfibel, Römisch ca. 2. bis 3. Jhdt. n. Chr.

 

Hier meine Arbeit aus Kupfer

 

Militärtaschen - Nachempfunden

Munitionstaschen Original

Meine Ausführung

Wehrmacht Werkzeugtasche Nachrichtentruppe

Original

Meine Ausführung

Original Kartentasche 1.WK

Leinen und Leder

Meine Arbeit.

Leinen und Wildleder